Wiederholungsaudit

WiederholungsauditDie Entwicklung eines EndoProthetikZentrums bedeutet für eine Klinik sehr viel Fleiß, Initiative und Vorbereitungsaufwand. Eine Herausforderung, der sich die Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH bereits erstmals im Jahr 2014 und im Rahmen eines Wiederholungsaudits nunmehr erneut erfolgreich gestellt hat. Im Fokus steht dabei, ein höchstes Maß an Versorgungsqualität und Patientensicherheit bei der Implantation von künstlichem Gelenkersatz nachzuweisen.

Die Professoren Dr. Erich Hartwig und Dr. Jürgen Buchholz, die das diesjährige Wiederholungsaudit im Auftrag der Zertifizierungsgesellschaft ClarZert Mitte August durchführten, lobten die freundliche und kompetente Arbeitsweise der Mittweidaer Klinik. Der Klinik sei es gelungen, das EndoProthetikZentrum nach der Hürde des räumlichen Umzugs von Rochlitz nach Mittweida im vergangenen Jahr wieder neu aufzubauen und weiterzuentwickeln. Alle erforderlichen Qualitätskriterien seien sauber dokumentiert und erfüllt worden. Die Klinik wird damit den Voraussetzungen zur Zertifizierung des EndoProthetikZentrums gerecht und eine entsprechende Empfehlung für die Zertifikatserteilung wurde ausgesprochen. Das Zertifikat wird der Klinik voraussichtlich im Herbst dieses Jahres zugeteilt.
Bild: Das Team des EndoProthetikZentrums Mittweida um Chefarzt Dr. med. Erik Hauffe (4.v.li.) freut sich über das gelungene Zertifizierungsaudit.

Vollständige Presseinformation

image_pdfimage_print
Copyright © 2017 - Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.