Die Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH (LMK) ist ein leistungsstarkes Gesundheitsunternehmen, nur einen Steinwurf von Chemnitz entfernt und inmitten der Peripherie unserer drei sächsischen Großstädte. Unser Verbund hält mit dem Klinikum der Grund- und Regelversorgung in Mittweida mit 210 Planbetten, dem ambulanten Gesundheitsstandort in Rochlitz, unserem weit verzweigten Medizinischen Versorgungszentrum sowie dem Altenpflegeheim Schweikershain mit Kurzzeitpflege in Rochlitz ein breit gefächertes Spektrum vor. Mit über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichern wir eine wohnortnahe Krankenversorgung im Herzen des Landkreises Mittelsachsen auf einem hohen medizinischen und pflegerischen Niveau und versorgen allein durch die LMK jährlich etwa 10.000 Patienten stationär sowie über 25.000 Patienten ambulant.

Jedes Jahr stellt die Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH Lehrstellen in der Gesundheits- und Krankenpflege zur Verfügung.

Wir suchen zum 01.09.2019

Auszubildende (m/w/d)

für die Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Die Betreuung und Begleitung unserer Auszubildenden erfolgt durch erfahrene Lehrkräfte, Praxisanleiter und Mentoren.

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Diese richten Sie bitte an die:

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Personalabteilung
Hainichener Straße 4-6
09648 Mittweida
Email: personal@lmkgmbh.de

Lückenloser Übergang: Dr. med. Burghard Jenert übernimmt ab Januar 2019 die Leitung der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Klinikum Mittweida.

Lückenloser Übergang: Dr. med. Burghard Jenert übernimmt ab Januar 2019 die Leitung der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Klinikum Mittweida.

Dr. med. Burghard Jenert übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Klinikum Mittweida. Der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH gelingt damit ein lückenloser Übergang in der Leitungsfunktion nach dem Weggang von Chefarzt Dr. med. Andreas Wurlitzer per Ende Dezember 2018. Die Entscheidung wurde bereits einstimmig durch den Aufsichtsrat bestätigt.

Dr. Jenert ist derzeit als Leitender Oberarzt in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am DRK-Krankenhaus Lichtenstein tätig und hat dort in seiner rund sechsjährigen Tätigkeit unter anderem den Aufbau eines Darmzentrums und eines Refluxzentrums mit überregionalem Einzugsgebiet begleitet. Davor war der 54jährige an der zum Klinikum Chemnitz gehörenden Klinik für Chirurgie im Frankenberger Krankenhaus als Oberarzt tätig. Auch im Krankenhaus Mittweida ist der Mittelsachse kein Unbekannter, denn hier absolvierte er bereits seine Facharztausbildung und war bis 2003 als Facharzt für Chirurgie angestellt. In seiner 25-jährigen klinischen Tätigkeit hat sich Dr. Jenert vielfältige fachärztliche Qualifikationen erarbeitet. Seit 2006 ist er Facharzt für Viszeralchirurgie. Außerdem führt er die Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie, ist ausgebildeter Notfallmediziner und absolvierte unter anderem Weiterbildungen in Minimalinvasiver-kolorektaler Chirurgie sowie rektaler Endosonografie.

„Wir gewinnen mit Dr. Jenert einen erfahrenen und engagierten Allgemein- und Viszeralchirurgen für unsere Klinik. Neben seiner fachlichen Expertise weist er als Frankenberger auch eine enge Verbundenheit mit der Region auf. Mit ihm können wir positiv in die Zukunft blicken und eine starke und wohnortnahe allgemein- und viszeralchirurgische Patientenversorgung für unsere mittelsächsische Region anbieten.“ erklärt Geschäftsführer Florian Claus. „Damit verbunden ist weiterhin mein aufrichtiger Dank an Herrn Dr. Wurlitzer für seine Verdienste und die kollegiale Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.“

Als Chefarzt kann Dr. med. Burghard Jenert mit seinen Kompetenzen das Spektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie weiter ausbauen und den Leitsatz der LMK „Medizin für Mittelsachsen – Leistungsstark, Menschlich, Kompetent“ authentisch nach innen und außen transportieren. Den Schwerpunkt seiner zukünftigen Tätigkeit sieht Dr. Jenert u.a. in der Etablierung von zertifizierten Organzentren am Krankenhaus, so zum Beispiel eines Darmkrebszentrums sowie zusätzlich den Aufbau eines Refluxzentrums in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Gastroenterologie. Das Klinikum Mittweida wird damit eine Anlaufstelle für Patienten mit Refluxbeschwerden (Sodbrennen) sein. Hierfür stehen neue, innovative Operationsmethoden zur Verfügung, wie beispielsweise das LINX®-Verfahren. Genauso wichtig ist aber eine qualifizierte und wohnortnahe Basisversorgung der Bevölkerung als Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung. Es werden weiterhin alle Krankheitsbilder der Allgemein- und Viszeralchirurgie, inklusive der Tumorerkrankungen behandelt. Ein Schwerpunkt bleibt dabei die Minimalinvasive Chirurgie („Schlüsselloch-Operationen“).

„Ich persönlich freue mich, nach fast 15 Jahren nunmehr in der LMK wieder einen Beitrag zur Weiterentwicklung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung der Region leisten zu können. Dafür  möchte ich mit meinem Team  in enger Zusammenarbeit mit allen Abteilungen des Krankenhauses, zum Einen eine hochqualifizierte, den aktuellen Standards entsprechende Behandlung gewährleisten, andererseits aber auch auf die persönlichen Bedürfnisse der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten eingehen. Hierin sehe ich einen großen Vorteil eines Krankenhauses der Grund- und Regelversorgung wie Mittweida. Einen hohen Stellenwert für mich hat dabei die enge Zusammenarbeit mit den ambulant tätigen Kollegen der Region, unseren Zuweisern.“ Dr. Burghard Jenert ist verheiratet und Vater einer 17jährigen Tochter.

Für unsere Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters in der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH ist an unserem Standort in Mittweida zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Mitarbeiter (m/w/d) im Sozialdienst 

in Teilzeit zu besetzen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Unsere Klinik verfügt über 30 vollstationäre Behandlungsplätze am Standort Mittweida zur multiprofessionellen Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendlichen aller im Fachgebiet bekannter Erkrankungen und Störungen auch mit krisenhaften Verläufen sowie 6 integrierte tagesklinische Betreuungsplätze und eine Psychiatrische Institutsambulanz. Es erfolgt die Psychologische Diagnostik, Therapie und Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die Störungen der seelischen, körperlichen und geistigen Gesundheit aufweisen oder von solchen Störungen bedroht sind.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Erhebung von Sozialanamnesen sowie Erstellung von Sozialdiagnosen
  • Einleitung nachstationärer Versorgung
  • Beratung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen und deren Eltern/Angehörigen in sozialen und sozialrechtlichen Belangen, bei verschiedenen
  • Behördenkontakten, Beratung über zweckmäßige Unterstützungs- und Hilfsangebote
  • Koordination, Vermittlung und Abstimmung individueller Versorgungsangebote
  • Koordination und Hilfestellung bei der Inanspruchnahme von Jugendhilfemaßnahmen, enge Zusammenarbeit mit Jugendämtern, Jugendhilfeträgern und Schulen
  • Vorbereitung und Durchführung von Schulbelastungserprobungen
  • Durchführung von Hausbesuchen bei sozial dringendem Unterstützungsbedarf
  • Organisation von Helferkonferenzen mit allen am Behandlungsprozess Beteiligten, Durchführung von Einzel- und Gruppensozialtraining

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium als Sozialarbeiter/in bzw. Sozialpädagoge/in bzw. vergleichbare Ausbildung
  • umfangreiche Kenntnisse der Sozialgesetzgebung
  • die Fähigkeit, kooperativ und konstruktiv mit den verschiedenen Berufsgruppen des multiprofessionellen Teams und den externen Kooperationspartnern zusammenzuarbeiten
  • hohe fachlicher Einsatzbereitschaft
  • Engagement und Empathie für unsere Patienten und deren Familien
  • ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Belastbarkeit, sowie Flexibilität

Ihre Vorteile:

  • eine anspruchsvolle, spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) mit den üblichen Sozialleistungen sowie
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Für weitere Auskünfte und eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen die Chefärztin, Frau Barbara Freudenthal unter der Telefonnummer: +49 3727 99 1502+49 3727 99 1502 (Chefarztsekretariat) gern zur Verfügung.

Unser Team freut sich auf Ihre Bewerbung. Diese richten Sie bitte an die:

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Personalabteilung
Hainichener Str. 4-6
09648 Mittweida
Email: personal@lmkgmbh.de

Die Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH sucht zur Verstärkung des Teams der Zentralen Patientenaufnahme zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Medizinische Fachangestellte/Arzthelfer (m/w/d)

unbefristet in Teilzeit.

Wir erwarten Bewerbungen von Arzthelfern oder Med. Fachangestellten(m/w/d) mit:

  • mehrjähriger Berufserfahrung in einer Arztpraxis
  • Grundkenntnisse in Patientenbetreuung, Praxisorganisation, Praxisverwaltung, Rettungsmaßnahmen, Erste Hilfe, Krankenhaus-, Praxishygiene, Büro- und Verwaltungsarbeiten
  • der Fähigkeit zur interdisziplinären und interprofessionellen Zusammenarbeit
  • Verantwortungsbewusstsein und hoher Einsatzbereitschaft bei der Umsetzung der neuen Struktur
  • Flexibilität, Ideenreichtum, Engagement und Freude an Organisationstätigkeiten
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Zu Ihren wesentlichen Aufgaben zählen:

  • die fachliche und koordinierende Begleitung der vielfältigen Tätigkeiten im o.g. Bereich
  • Assistenz in Vor- und Nachbereitung sowie während Untersuchungen
  • Blutentnahme und Injektionen
  • EKG schreiben
  • Patientenakte vorbereiten
  • Formulare zur Verfügung stellen
  • die Sicherstellung und Weiterentwicklung der Qualität im Aufnahme- und Entlassprozess
  • Empfang, Beratung und Betreuung von Patienten vor während und nach der Behandlung inkl. Service
  • Durchführung der medizinischen Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen nach geltenden Vorschriften
  • Organisation von Betriebsabläufen
  • sicherer Umgang mit der EDV
  • Terminvergabe und -überwachung sowie Leistungsabrechnung, Pflege von Patientendaten mittels EDV
  • Mitwirken beim Qualitätsmanagement
  • die Harmonisierung von fachlichen und wirtschaftlichen Aspekten
  • Umsetzung des Leitbildes unseres Hauses

Für Fragen und eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen die Pflegedienstleiterin, Frau Schwarz, unter Tel.: +49 3727 99 1452+49 3727 99 1452 gern zur Verfügung. Interessierte Mitarbeiter können sich bis zum 07.12.2018 in der Personalabteilung bewerben.

Weitere Informationen über unsere Einrichtung finden Sie auf unserer Homepage.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Diese richten Sie bitte an die:

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Personalabteilung
Hainichener Str. 4-6
09648 Mittweida
Tel.: +49 3727 99 1334+49 3727 99 1334
Fax: +49 3727 99 1218
Email: personal@lmkgmbh.de

Die Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Operationstechnischen Assistenten (m/w/d)

Die Stelle ist in Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung unbefristet zu besetzen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung OTA (m/w/d)
  • Berufserfahrung wünschenswert
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und sozialer Kompetenz
  • aufgeschlossene und einfühlsame Persönlichkeit mit Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Bereitschaftsdienst

Ihre Vorteile:

  • eine anspruchsvolle, spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) mit den üblichen Sozialleistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Für Fragen und eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen die Pflegedienstleiterin, Frau Schwarz, unter Tel.: +49 3727 99 1452+49 3727 99 1452 gern zur Verfügung.

Weitere Informationen über unsere Einrichtung finden Sie auf unserer Homepage.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Diese richten Sie bitte an die:

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Personalabteilung
Hainichener Str. 4-6
09648 Mittweida
Tel.: +49 3727 99 1334+49 3727 99 1334
Fax: +49 3727 99 1218
Email: personal@lmkgmbh.de

Die Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Pflegefachpersonal (m/w/d)

für folgende Bereiche:

  • Innere Medizin und Palliativmedizin
  • Chirurgie (Traumatologie, Viszeralchirurgie)
  • Gynäkologie
  • Intensivmedizin

Die Stellen sind in Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung unbefristet zu besetzen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung Krankenschwester/Krankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)
  • Berufserfahrung wünschenswert
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und sozialer Kompetenz
  • aufgeschlossene und einfühlsame Persönlichkeit mit Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Tätigkeit im 3 Schichtsystem sowie an Wochenenden und Feiertagen

Ihre Vorteile:

  • eine anspruchsvolle, spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) mit den üblichen Sozialleistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Für Fragen und eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen die Pflegedienstleiterin, Frau Schwarz, unter Tel.: +49 3727 99 1452+49 3727 99 1452 gern zur Verfügung.

Weitere Informationen über unsere Einrichtung finden Sie auf unserer Homepage.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Diese richten Sie bitte an die:

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Personalabteilung
Hainichener Str. 4-6
09648 Mittweida
Tel.: +49 3727 99 1334+49 3727 99 1334
Fax: +49 3727 99 1218
Email: personal@lmkgmbh.de

In unserer Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

Arztes (m/w/d) in Weiterbildung zum Facharzt (m/w/d)
für Allgemein- und Viszeralchirurgie

zu besetzen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich.

Unsere Einrichtung ist ein Krankenhaus der Regelversorgung mit insgesamt 210 Planbetten in den Fachrichtungen Innere Medizin, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, Gynäkologie/Geburtshilfe mit zertifiziertem Brustzentrum, Anästhesiologie und Interdisziplinäre Intensivmedizin, sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie. In Kooperation mit der Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH betreiben wir außerdem eine Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin.

Unsere Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie behandelt jährlich ca. 2.000 stationäre Patienten. Der operative Schwerpunkt umfasst neben der chirurgischen Behandlung allgemein chirurgischer Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber und Gallenwege, der Schilddrüse und der Weichgewebe auch Geschwulsterkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber und der Bauchspeicheldrüse sowie Eingriffe am arteriellen und venösen Gefäßsystem. Eine große Anzahl der Operationen erfolgt nach minimalinvasiven Verfahren. Für die Versorgung der Patienten stehen vier hochmodern ausgestatte OP-Säle sowie in Zusammenarbeit mit der Anästhesie 8 Intensiv-Betten zur Verfügung. Des weiteren führt die Klinik ein interdisziplinäres Bauchzentrum sowie eine Medizinische Fußambulanz.

Wir wünschen uns von Ihnen als Bewerber (m/w/d) einen patientenorientierten Arbeitsstil, ausgeprägte Teamfähigkeit und Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie hohes Engagement und Leistungsbereitschaft. Der freundliche Umgang mit unseren Patienten ist für Sie selbstverständlich. Die Teilnahme am Notarztdienst ist wünschenswert.

Wir bieten Ihnen eine attraktive Vergütung nach dem TV-Ärzte des Marburger Bundes, einschließlich betrieblicher Altersversorgung und Bereitschaftsdienstvergütung sowie die Teilnahme am Notarztdienst. Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen unterstützen wir großzügig.

Für weitere Auskünfte und eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen die Leiterin der Personalabteilung Frau Lautenfeld unter der Telefonnummer: +49 3727 99 1334+49 3727 99 1334 gern zur Verfügung.

Weitere Informationen über unsere Einrichtung finden Sie auf unserer Homepage.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unser Team freut sich auf Ihre Bewerbung. Diese richten Sie bitte an:

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Personalabteilung
Hainichener Str. 4-6
09648 Mittweida
Email: personal@lmkgmbh.de

Für unsere Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters in der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH ist an unserem Standort in Mittweida zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Psychologe (m/w/d)

in Vollzeit oder Teilzeit zu besetzen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Unsere Klinik verfügt über 30 vollstationäre Behandlungsplätze am Standort Mittweida zur multiprofessionellen Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendlichen aller im Fachgebiet bekannter Erkrankungen und Störungen auch mit krisenhaften Verläufen,  6 integrierte tagesklinische Betreuungsplätze und, eine Psychiatrische Institutsambulanz.
Ihr Aufgabengebiet umfasst die Psychologische Diagnostik, Therapie und Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die Störungen der seelischen, körperlichen und geistigen Gesundheit aufweisen oder von solchen Störungen bedroht sind.

Ihr Profil:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum Psychologen (Diplom-oder Masterabschluss) , möglichst abgeschlossene oder in Ausbildung befindliche kinder- und jugendpsychotherapeutische Weiterbildung
  • eine Approbation ist wünschenswert
  • Interesse für systemische, familientherapeutische, tiefenpsychologische und verhaltenstherapeutische Ansätze
  • Fähigkeit zu kooperativer und konstruktiver Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsgruppen des multiprofessionellen Teams
  • hohe fachliche Einsatzbereitschaft, Engagement und Empathie für unsere Patienten und deren Angehörigen und Familien

Unser Angebot:

  • eine anspruchsvolle, spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) mit den üblichen Sozialleistungen

Erste Rückfragen beantwortet Ihnen gern die Chefärztin der Klinik, Frau Barbara Freudenthal, unter Tel. +49 3727 99 1502+49 3727 99 1502 (Chefarztsekretariat). Weitere Informationen über unsere Einrichtung finden Sie auf unseren Internetseiten.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen. Diese senden Sie bitte an:

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Personalabteilung
Hainichener Str. 4 – 6
09648 Mittweida
Email: personal@lmkgmbh.de

Fast 60 Gäste folgten der Einladung der LMK zum 2. Mittelsächsischen Medizinerforum, welches dieses Mal im Medienzentrum der Hochschule Mittweida stattfand.

Fast 60 Gäste folgten der Einladung der LMK zum 2. Mittelsächsischen Medizinerforum, welches dieses Mal im Medienzentrum der Hochschule Mittweida stattfand.

Nach dem Erfolg des 1. Mittelsächsischen Medizinerforums im Juni 2018 fand am gestrigen Mittwochabend das 2. Forum dieser Art im Medienzentrum der Hochschule Mittweida statt. Im Fokus stand das Thema „Möglichkeiten des Gelenkerhalts“, weil es viele Patienten, viele Hausärzte und auch Klinikärzte bewegt und beschäftigt.

Bei fortgeschrittenem Gelenkverschleiß werden mit hohem Standard Endoprothesen implantiert, so auch im EndoProthetikZentrum des Krankenhauses Mittweida. Besonders Menschen im hohen Alter profitieren von dieser Entwicklung. Was geschieht jedoch mit jüngeren Patienten oder Patienten im sogenannten „Mittelalter“, die noch zu jung für ein künstliches Gelenk sind? Hier sind Lösungen zum Erhalt der Gelenkanatomie sowie zur Verbesserung von Schmerzen und Mobilität gefordert. Dabei wird das Ziel verfolgt, den Zeitpunkt für die Implantation einer Totalendoprothese weit in die Zukunft zu verlagern.

Der möglichst frühe Kontakt zu spezialisierten Ärzten ist für das Erreichen dieses Ziels unerlässlich. Deshalb sollte das Novemberforum sowohl Ärzten als auch Physiotherapeuten einen umfassenden Einblick in die Möglichkeiten des operativen und konservativen Gelenkerhalts anhand zahlreicher Beispiele und Bilddokumentationen geben. Die Referenten Dr. Erik Hauffe (Chefarzt), Enrico Schönfeld (Leitender Oberarzt) sowie der niedergelassene Orthopäde Dr. Steffen Schreiber erläuterten ihre Vorgehensweise und gaben praktische Tipps für den Umgang mit betroffenen Patienten. Außerdem wurde aufgezeigt, dass der oft geäußerte Generalverdacht einer zu schnellen Implantation einer Totalendoprothese nicht aufrechtzuerhalten ist, wenn eine verantwortungsvolle Diagnostik und Therapie den Patienten in den Mittelpunkt stellt. Mit annähernd 60 Teilnehmern war das 2. Mittelsächische Medizinerforum wieder ein voller Erfolg.

Zum Hintergrund:

In der Zusammenarbeit mit unseren niedergelassenen Fachkollegen ist uns immer wieder der Wunsch begegnet, mehr miteinander zu reden, sich häufiger gegenseitig auszutauschen und sich gemeinsam fortzubilden. Auch für uns ist dies ein großes Anliegen. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, ein Forum zu entwickeln, welches zweimal im Jahr einen regelmäßigen Austausch untereinander ermöglichen soll. Inhaltlicher Gegenstand sollen Themen sein, die für die gemeinsame medizinische Betreuung der Patienten unserer Region von Bedeutung sind, aber auch über aktuelle Themen der gesundheitspolitischen Entwicklung wünschen wir uns eine Diskussion. Die Veranstaltungsreihe ist unter anderem dadurch gekennzeichnet, dass nicht nur Referenten aus dem Krankenhaus zu Wort kommen, sondern die Themen sowohl aus der Sicht des Krankenhausarztes als auch aus der Sicht der Niederlassung bzw. des Hausarztes beleuchtet werden. Gemäß des Leitbildes unseres Krankenhauses „MEDIZIN für MITTELSACHSEN“, haben wir die Veranstaltungsreihe „MITTELSÄCHSISCHES MEDIZINERFORUM“ getauft.

Das 3. Medizinerforum wird die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am 19. Juni 2019 im Wasserkraftwerk Mittweida ausrichten.

Die Krankenhaus Mittweida Servicegesellschaft mbH  ist eine Tochtergesellschaft der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH. Sie erbringt einen Großteil aller nichtmedizinischen Dienstleistungen am Krankenhausstandort Mittweida, an den Außenstellen in Rochlitz und im Altenpflegeheim Schweikershain sowie an unseren verschiedenen Standorten des Medizinischen Versorgungszentrums.

Für unseren Standort Mittweida suchen wir ab sofort eine/n

Diätisch geschulten Koch (m/w/d)

Wir bieten Ihnen:

  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine attraktive Vergütung

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als diätischer geschulter Koch (m/w)
  • ein hohes Maß an Einsatz- und Leistungsbereitschaft
  • ein freundliches und gepflegtes Auftreten unseren Kunden gegenüber
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • Zuverlässigkeit
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsarbeit

Erste Fragen beantwortet Ihnen gern die Cateringleitung Herr Frank Steiner oder Herr Hielscher unter Tel. +49 3727 99 1221+49 3727 99 1221.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Diese senden Sie bitte an:

Krankenhaus Mittweida Servicegesellschaft mbH
– Herr Steiner –
Hainichener Str. 4 – 6
09648 Mittweida
Email: mailto:frank.steiner@lmkgmbh.de

Copyright © 2017 - Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.