Info-Abend für werdende Eltern

jeden Montag 18.00 Uhr (Treff vor dem Geburtensaal im 1. Obergeschoss)

 


 

Samstag, 08.09.2018

Schule macht Betrieb – Ausbildungsmesse in Mittweida

in der Sporthalle am Schwanenteich Mittweida

 


 

Mittwoch, 19.09.2018, 17:00 Uhr

Öffentliches Patientenforum:

Macht Narkose dumm? Verwirrtheitszustände nach Narkosen und Operationen

im AKZENT Landhotel Frankenberg, Dammplatz 3, 09669 Frankenberg
Referent: Chefarzt PD Dr. med. habil. Wolfgang Heinke (MME)

Informationen zur Veranstaltung:

Etwa ein Drittel aller Patienten leidet nach Operationen an Störungen der Aufmerksamkeit, des Denkens oder des Gedächtnisses. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Betroffenen. Die nach einer Operation auftretenden kognitiven Störungen sind zum Teil vorübergehend, können manchmal aber auch Wochen bis Monate anhalten. Für betroffene Patienten und deren Angehörige ist dieser Zustand sehr belastend. Sie empfinden Angst und können oft nicht verstehen, was mit ihnen oder ihren Angehörigen gerade passiert.

Die vorherrschende Meinung besagt, dass die Narkose an diesen Problemen Schuld ist. „Doch dem ist nicht so“, weiß PD Dr. Wolfgang Heinke, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Interdisziplinäre Intensivmedizin am Klinikum Mittweida „Vielmehr ist es oft die Operation an sich, die Begleiterkrankungen oder die Begleitmedikation des Patienten, die für die beobachteten Verwirrtheitszustände verantwortlich sind.“ Der erfahrene Anästhesist möchte im kommenden Patientenforum am 19. September 2018 um 17.00 Uhr im Landhotel AKZENT Frankenberg darüber hinaus erläutern, welche Wege im Krankenhaus Mittweida gegangen werden, um das Risiko für das Auftreten postoperativer Verwirrtheitszustände zu verringern. Er wird auch zeigen, dass nicht nur die Ärzte Ihren Beitrag zur Prophylaxe postoperativer Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen leisten müssen, sondern maßgeblich auch der Patient selbst und dessen Angehörige daran mitarbeiten können, dass es nicht zum Auftreten kognitiver Funktionsstörungen im Zusammenhang mit einer geplanten Operation kommt.

Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit für individuelle Fragen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

 


 

Samstag, 22.09.2018, 10:00 – 14:30 Uhr

Fortbildung für Erwachsene und Kinder

Erste Hilfe für Laien

in der Hausarztpraxis Dr. med. J. A. Skuras, August-Bebel-Straße 14, 09577 Niederwiesa
Referenten: Chefarzt PD Dr. med. habil. Wolfgang Heinke (MME) sowie Dr. med. J. A. Skuras

Anmeldung unter Tel.: 037206/884444 oder per Mail: praxis@dr-skuras.de

Flyer und Programm ansehen

 


 

Mittwoch, 26.09.2018, 17:00 Uhr

Fortbildung für Mediziner

Gefäßstammtisch

im Krankenhaus Mittweida, Hainichener Straße 4 – 6, Großer Konferenzraum im Erdgeschoss
Referenten: Chefarzt Dr. med. Andreas Wurlitzer, Dr. med. Miko Arlt & Julia Weinberger

auf Einladung, Anmeldung bei Interesse unter Tel.: 03727/99-1240 oder per Mail: allgemeinchirurgie@lmkgmbh.de

 


 

Mittwoch, 17.10.2018, 17:00 Uhr

Öffentliches Patientenforum:

Behandlungsmöglichkeiten bei gutartigen gynäkologischen Erkrankungen

im Krankenhaus Mittweida, Hainichener Straße 4 – 6, Großer Konferenzraum im Erdgeschoss
Referent: Chefarzt Gunnar Fischer

 


 

Mittwoch, 24.10.2018

Aktionstag „Saubere Hände“

im Foyer des Krankenhauses Mittweida, Hainichener Straße 4 – 6
Organisiert durch die Hygienefachschwestern des Hauses in Kooperation mit unseren Partnern

 


 

Mittwoch, 24.10.2018, 17:00 Uhr

Leben mit Brustkrebs – Diagnose: Mamma CA

im Gesundheitsspatium Inka Seidler, Mittweida – Gesundheitskarree (organisiert durch Reha-aktiv GmbH)

Programm:

  • „Vorsorge, moderne klinische Versorgung und Nachsorge“
    Referent: Herr Gunnar Fischer, Chefarzt für der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Krankenhaus Mittweida
  • „Bewegungstherapie für Brustkrebspatientinnen“
    Referent: Physiotherapie Seidler
  • „Moderne und individuelle Epithesen-Versorgung“
    Referentin: Frau Heike Janik, abc breast care GmbH

Die Teilnahme ist kostenlos.

 


 

Sonntag, 04.11.2018, 10:00 Uhr

Öffentliches Patientenforum:

Phänomen Placebo – Die Heilkraft des Nichts

im Krankenhaus Mittweida, Hainichener Straße 4 – 6, Großer Konferenzraum im Erdgeschoss
Referent: Chefarzt Dr. med. Klaus-Dieter Paul

 


 

Mittwoch, 07.11.2018, 17:00 – 21:00 Uhr

2. Mittelsächsisches Medizinerforum

Schwerpunkt Gelenkerhaltende Chirurgie

im Medienzentrum der Hochschule Mittweida
Bahnhofstraße 15, 09648 Mittweida

(Hörsaal 39-001)

Unser wissenschaftliches Programm:

1. Begrüßung und Einführung in die Thematik (Dipl.-Kfm. Florian Claus – Geschäftsführer, PD Dr. med. habil. Wolfgang Heinke – Ärztlicher Direktor sowie Dr. med. Erik Hauffe – Chefarzt)

2. Gelenkschmerzen – konservativ-orthopädische Behandlungsmöglichkeiten (Dr. med. Steffen Schreiber – Facharzt für Orthopädie in Mittweida)

3. Arthroskopische Chirurgie von A bis Z – Moderne Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie (Dr. med. Erik Hauffe – Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH)

4. Teilprothetischer Gelenkersatz – wirklich nur halbe Sache zum Gelenkerhalt? (Enrico Schönfeld – Leitender Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH)

5. Fachlicher Austausch und Diskussion (moderiert durch PD Dr. med. habil. Wolfgang Heinke – Ärztlicher Direktor der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH)

anschließend gemeinsamer Imbiss sowie ein Blick hinter die Kulissen eines der modernsten Fernsehstudios Europas

auf Einladung, Anmeldung bei Interesse unter Tel.: 03727/99-1418 oder per Mail: info@lmkgmbh.de

 


 

Mittwoch, 14.11.2018, 17:00 Uhr

Sonderveranstaltung im Rahmen der Herzwochen 2018

im Krankenhaus Mittweida, Hainichener Straße 4 – 6, Großer Konferenzraum im Erdgeschoss
Referentin: Oberärztin Dipl.-Med. Elvira Gnehrich

 


 

Mittwoch, 05.12.2018, 17:00 Uhr

Öffentliches Patientenforum:

Wie gefährlich sind Krampfadern?

im Krankenhaus Mittweida, Hainichener Straße 4 – 6, Großer Konferenzraum im Erdgeschoss
Referent: Chefarzt Dr. med. Andreas Wurlitzer

image_pdfimage_print