Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden bieten wir Medizinstudierenden aus ganz Deutschland die Möglichkeit, ihr Praktisches Jahr und/oder ihre Famulatur in unserem Hause durchzuführen.

An der PJ-Ausbildung nehmen am Standort Mittweida (Hochschulstadt) die Kliniken für Innere Medizin mit den Abteilungen Kardiologie und Angiologie, Gastroenterologie, Diabetologie, Rheumatologie und Palliativmedizin, die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie sowie die Klinik für Unfall- und Gelenkchirurgie teil. Weitere Fachrichtungen sind in Planung – sprechen Sie uns an! Famulaturen können in allen Fachbereichen absolviert werden.

Des Weiteren bieten wir in der MVZ-Praxis am Standort Ottendorf die Fachrichtung Allgemeinmedizin an (Akademische Lehrpraxis).

Wir freuen uns auf Sie und hoffen, dass Sie die Zeit in unserem Hause zur Erreichung der Lernziele und Ihrer persönlichen Ziele nutzen können.

PJ-Ausbildung – Allgemeines:

Zentraler PJ-Beauftragter:

Herr PD Dr. med. habil. Wolfgang Heinke, MME
Tel.: +49 3727 99 1151+49 3727 99 1151 , Fax: +49 3727 99 1449
E-Mail: wolfgang.heinke@lmkgmbh.de

PJ-Beauftragter für den Fachbereich Unfallchirurgie:

Herr Carsten Naß
Tel.: +49 3737 787 5345+49 3737 787 5345 , Fax: +49 3737 787 5439
E-Mail: carsten.nass@lmkgmbh.de

Angebotene Fachrichtungen:

  • Innere Medizin
  • Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Unfall- und Gelenkchirurgie
  • Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin
  • Weitere Fachrichtungen (Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Pädiatrie, Allgemeinmedizin) sind in Planung – sprechen Sie uns an!

PJ-Plätze: 5

  • Chirurgie (Allgemeinchirurgie: 1, Unfallchirurgie: 1)
  • Innere Medizin (Gastroenterologie: 1, Kardiologie: 1)
  • Anästhesiologie und Intensivmedizin (1)

Angebotene Lehrformen im PJ:

Lehrvisiten:

2 x wöchentlich am Standort durch Chefarzt und lt. Oberarzt

Praxisbegleitender Unterricht:

PJ-Seminar standortübergreifend wöchentlich

Klinische und arzneitherapeutische Fallbesprechung:

in den jeweiligen Abteilungen

Klinische Fallvorstellung:

in den jeweiligen Abteilungen

Versorgung eigener Patienten:

nach Einarbeitung möglich und erwünscht

PJ-Unterricht:

wöchentlich

Fachübergreifende Kurse:

  • Teilnahme am Reanimationskurs möglich
  • Teilnahme am Kurrikulum der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie möglich
  • Teilnahme am Tumorboard wöchentlich

Diagnose-Kurse:

Möglichkeit der Einführung in die Laboranalytik

Mentorenprogramm:

Mentor ist der jeweilige Stationsarzt

Teilnahme an den Assistentenweiterbildungen:

  • monatlich Morbidity- und Mortality-Konferenz
  • regelmäßige interne Fortbildungen
  • zweimal jährlich Fortbildung für externe Ärzte

Einführungsveranstaltung:

Vorabinformationen per Post durch den PJ-Beauftragten sowie Einführung durch den verantwortlichen Chefarzt und PJ-Beauftragten

Zwischen- und Abschlussgespräch:

durch den jeweiligen Chefarzt und den PJ-Beauftragten

Ausbildungspauschale/Aufwandsentschädigung:

373,- Euro pro Monat

Organisatorisches zum PJ:

Arbeitszeitbeginn und -ende:

7:00 – 15:45 Uhr

Dienstbekleidung/Verpflegung:

kostenfrei (Frühstück/Mittagessen)

Fachbibliothek:

aktuelle Literatur in den jeweiligen Abteilungen

Internetrecherche/Orbis-Zugang:

auf jeder Station möglich

Unterkunft:

Wie bieten Ihnen eine kostenlose Unterkunft in unserer PJ-Wohnung direkt auf dem Krankenhausgelände. Durch zwei separate Schlafzimmer ist diese auch WG-geeignet.

PJler/innen mit Kind:

flexible Arbeitszeiten nach Absprache selbstverständlich möglich

 

Famulatur:

Schon ab dem 3. Studienjahr stehen für Sie als Student/in der Medizin neben der Theorie auch Praktika auf dem Programm. Während der unterrichtsfreien Zeit Ihres klinischen Studiums müssen Sie eine Famulatur – das heißt ein insgesamt viermonatiges Praktikum – in verschiedenen Bereichen der ärztlichen Patientenversorgung absolvieren. In unserer Einrichtung bieten wir dafür vielfältige Einsatzmöglichkeiten an.

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen fördert gemeinsam mit den Landesverbänden der sächsischen Krankenkassen Famulaturen für die Fachrichtungen Pädiatrie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie in unserem Hause mit einem Betrag von einmalig 300 €.

Sprechen Sie uns gerne telefonisch bzw. per E-Mail an und lernen Sie unsere verschiedenen Kliniken bei einem Praktikum bzw. Teilpraktikum kennen.

Tel. +49 3727 99 1334+49 3727 99 1334
Email: ivette.lautenfeld@lmkgmbh.de

image_pdfimage_print