Jugendtherapiestation der Klinik für Psychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie des Kindes- und Jugendalters

Die Jugendtherapiestation verfügt über Therapieplätze für Jugendliche zwischen dem 15. – 21. Lebensjahr. Aufnahme finden vordergründig Jugendliche, die eher auf Grund ihrer gehemmt introvertierten Störungsbilder anstehende Entwicklungsaufgaben nicht bewältigen können. Die Station wird offen geführt, es finden Jugendliche Aufnahme zur Behandlung von

  • Angststörungen
  • Zwangserkrankungen, Zwängen
  • Depressionen
  • Essstörungen
  • Pubertäts- und Ablösungskrisen
  • psychische Folgen von Traumata
  • psychosomatischen Beschwerdebildern

Als Voraussetzung einer langfristigen Psychotherapie, die sich in der Regel in Zeiträumen von 3 bis 6 Monaten erstreckt, ist die Bereitschaft des Jugendlichen zur Veränderung und die Formulierung eines therapeutischen Anliegens innerhalb der ersten Behandlungswochen.

Die Station arbeitet tiefenpsychologisch, familientherapeutisch-systemisch orientiert, beinhaltet aber auch verhaltenstherapeutische Ansätze.

Leitgedanke der Station ist es, die Jugendlichen in ihrer Selbstständigkeit, Autonomieentwicklung und in ihren selbstregulativen Fähigkeiten intensiv zu unterstützen. Neben der einzel-, gruppen- und familientherapeutischen Arbeit kommen eine Vielzahl komplementärer Therapieformen zur Unterstützung der individuellen therapeutischen Arbeit zur Anwendung. Es findet der Schulbesuch in der Klinikschule, im Verlauf der Behandlung die Integration in öffentliche Schulen bzw. Heimatschulen statt.

Im Rahmen der individuellen und auf den Einzelnen zugeschnittenen Therapiestrategien kommen Psychopharmaka nur selten nach umfassenden Aufklärungsgesprächen mit den entsprechenden Jugendlichen zur Anwendung.

Die oft bereits chronisch psychisch erkrankten Jugendlichen werden bei ihrer Wiedereingliederung in den Alltag intensiv unterstützt. Zu diesem Zwecke besteht eine enge Verflechtung mit komplementären Diensten außerhalb der Klinik zu den Arbeitsämtern, berufsvorbereitenden Einrichtungen, Jugendämtern und den ambulanten und stationären Jugendhilfeeinrichtungen.

Kontakt Jugendtherapiestation (2. OG):

Stationsschwester: Ina Knöfler
Tel.: +49 3727 99 1540+49 3727 99 1540
Email: m-10c@lmkgmbh.de

image_pdfimage_print