Wichtige Informationen zum Umgang mit Verdacht auf 2019-nCoV (Coronavirus)

Liebe Patientinnen und Patienten,

zum geregelten Umgang mit einem Verdachtsfall auf eine mögliche Coronavirus-Infektion bitten wir Sie, nachfolgende Punkte zu beachten.

Anzeichen eines begründeten Verdachtsfalls

  • Unspezifische Allgemeinsymptome (Fieber, Abgeschlagenheit, …) oder akute respiratorische Symptome (Husten, Atemnot, …) und Kontakt zu bestätigtem 2019-nCoV-Fall bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn
  • Akute respiratorische Symptome (Husten, Atemnot, …) und Aufenthalt in Risikogebieten gemäß Definition des Robert-Koch-Instituts bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn (Risikogebiete abrufbar unter www.rki.de/ncov-risikogebiete)

Maßnahmen bei begründetem Verdachtsfall

Rufen Sie Ihre betreuende Praxis unseres MVZ an. Unser Personal berät Sie telefonisch über den weiteren Ablauf.

Vermeiden Sie die Ansteckung anderer Personen! Beachten Sie die Einhaltung von Hygienemaßnahmen! Gründliches Händewaschen ist von großer Wichtigkeit! Beim Verlassen der Häuslichkeit im Verdachtsfall tragen Sie bitte – falls vorhanden – einen Mundschutz, beachten Sie Hygienemaßnahmen und vermeiden Sie den direkten Kontakt zu anderen Personen!

Unspezifische Fälle zur Abklärung

Akute respiratorische Symptome (Husten, Atemnot etc.) und Aufenthalt in Regionen mit Coronavirus Fällen nach den Festlegungen des Robert-Koch-Instituts (Regionen abrufbar unter www.rki.de/regionen-mit-covid-19-faellen).

Im Sinne aller Patientinnen und Patienten bitten wir Sie, in jedem Fall unsere MVZ-Praxen nicht ohne vorherige telefonische Anmeldung aufzusuchen. Sie erhalten am Telefon weitere Informationen durch unser Personal.

Nutzen Sie bitte auch zunehmend die Kontaktaufnahme per Email oder FAX!

 


 

Unsere Medizinischen Versorgungszentren

Medizinische Versorgungszentren (MVZ) haben in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Ein MVZ ist eine fachübergreifende, ärztlich geleitete Einrichtung, in der Ärzte als Angestellte oder Vertragsärzte tätig sind. Für die Patienten ist ein MVZ mit einer Gemeinschaftspraxis vergleichbar.

Der Vorteil für die Patientinnen und Patienten: Durch die enge Zusammenarbeit aller an der Behandlung Beteiligten und die gemeinsame Verständigung über Krankheitsverlauf, Behandlungsziele und Therapie bietet sich eine besondere medizinische Versorgungsqualität aus einer Hand. Denn der Zusammenschluss von Praxen verschiedener Fachrichtungen eröffnet vielfältige Kooperationsmöglichkeiten zum Vorteil der Patientenbetreuung. Zusätzlich begünstigt die Nähe zum Krankenhaus in unserem Fall eine enge Verzahnung von ambulanter und stationärer Diagnostik und Therapie.

Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Medizinischen Versorgungszentren in Mittweida, Rochlitz und Flöha und den dazugehörigen Außenstellen.

 

Überblick über unsere Ärzte

am Standort Mittweida:

Frau Dr. med. Uta Fleischer – Fachärztin für Innere Medizin

Herr Falk Kolbe – Facharzt für Allgemeinmedizin

Herr Dr. med. Ronny Kaden – Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Frau Dr. med. Eva Schneider – Fachärztin für Anästhe­siologie/Spezielle Schmerz­therapie­/­Akupunktur, Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

Frau Elvira Hoffmann – Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Herr Dr. med Siegfried Schnee – Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie, Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie/Proktologie; Leiter Bariatrische Chirurgie

Frau Dr. med. Heike Fritsch – Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Mehr Informationen

 

am Standort Rochlitz:

Praxis für Allgemeinmedizin (z.Z. nicht ärztlich besetzt)

Herr Dipl.-Med. Klaus Wagner – Facharzt für Chirurgie

Herr Dr. med. Erik Hauffe – Facharzt für Chirurgie/SP Unfallchirurgie

Frau MUDr. Eva Záková – Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Mehr Informationen

 

am Standort Flöha:

Orthopädische Praxis (derzeit vertreten durch Herrn Carsten Naß – Facharzt für Chirurgie, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin)

Frau Dr. med. Ulrike Roscher – Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Zusatzbezeichnung Sozialmedizin

Frau Irina Heinze – Fachärztin für Innere Medizin (ehemals Praxis Wohmann)

Mehr Informationen

 

am Standort Hainichen:

Herr Dr. med. Peer Wolf – Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Mehr Informationen

 

am Standort Oederan:

Herr Sebastian Steudel – Facharzt für Innere Medizin/Notfallmedizin/Palliativmedizin

Frau Jana Berg – Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Mehr Informationen

 

am Standort Ottendorf:

Herr Dr. med. René Pfarr – Facharzt für Allgemeinmedizin, Zusatzqualifikationen Notfallmedizin, Diabetesbetreuung, Manuelle Medizin

Mehr Informationen

 

am Standort Frankenberg:

Frau Dr. med. Kerstin Stoll – Fachärztin für Innere Medizin/Zusatzbez. Palliativmedizin

Mehr Informationen

 

am Standort Burgstädt:

Frau Dipl.-Med. Sylke Zache – Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Mehr Informationen

 

am Standort Hartha:

Frau Dipl.-Med. Julia Ott – Fachärztin für Allgemeinmedizin

Mehr Informationen

 


 

Sie suchen eine berufliche Herausforderung?

 

Jobbörse der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH

 


 

In vielen Praxen bieten wir Weiterbildungsermächtigungen zur Facharztausbildung an – Informieren Sie sich hier:

 

Weiterbildungsermächtigungen in Klinik und MVZs

image_pdfimage_print