Zertifizierung der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH nach KTQ

Mit dem KTQ-Zertifizierungsverfahren wird nicht nur die Qualität einzelner Fachabteilungen bewertet und zertifiziert, sondern prozessorientiert die gesamte Leistung. Jeder Patient soll die optimale Behandlung und Betreuung erfahren – dieses Ziel unterstützt die Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen, kurz KTQ.
Bereits zum zweiten Mal stellten die Mitarbeiter in einem anspruchsvollen Zertifizierungsverfahren nach den Kriterien des KTQ-Katalogs im Januar 2013 eine hohe Leistungsqualität und -transparenz unter Beweis.
Die Vorbereitungen zu dieser Zertifizierung wurden bereits 2006 begonnen und im Herbst 2009 erfolgreich abgeschlossen. Die Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH hat sich damals bewusst für dieses freiwillige Zertifizierungsverfahren entschieden.
KTQ steht für „Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen“.

Im KTQ-Katalog sind die Kriterien zur Qualitätssicherung in sechs Kategorien zusammengestellt:

  • Patientenorientierung
  • Mitarbeiterorientierung
  • Sicherheit
  • Informationswesen
  • Führung
  • Qualitätsmanagement

die im Rahmen der Zertifizierung von Einrichtungen des Gesundheitswesens abgefragt werden. Damit bildet das Verfahren ein komplettes Bild hinsichtlich der Leistungsfähigkeit und Güte des Krankenhauses ab und erfolgt in mehreren Schritten.
Zusätzlich muss das Krankenhaus seine gesamten Prozessabläufe in einer kritischen Selbsteinschätzung darlegen, was zu einer stetigen Optimierung beiträgt.

image_pdfimage_print