Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in

 

In einem Pflegeberuf arbeitet man mit Menschen verschiedenster Altersgruppen vom Neugeborenen bis zum Hochbetagten zusammen – und das macht richtig Spaß! Wir freuen uns deshalb sehr, dass Sie sich für eine Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in unserer Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH interessieren.
Wir bieten Ihnen eine gut organisierte und fundierte Ausbildung. Unser Anliegen ist es, Nachwuchskräfte mit qualitativ hohen fachlichen und sozialen Kompetenzen zu entwickeln.

 

 

Gesundheits- und Krankenpfleger/in - Ein Beruf mit Zukunft

Der Ausbildungsberuf "Gesundheits- und Krankenpfleger" genießt nicht nur ein hohes Ansehen, sondern ist vor allem ein Beruf mit Zukunft. Die stark gestiegene Lebenserwartung und der damit verbundene medizinische Aufwand führen zu einem stetig wachsenden Bedarf in diesem Bereich.

Nach einer fundierten und komplexen Grundausbildung in Theorie und Praxis zählen zu den Tätigkeiten die Unterstützung und Pflege von Patienten, verschiedene medizinisch-pflegerische Aufgaben, wie beispielsweise bei Untersuchungen assistieren oder Medikamente aufziehen und verteilen. Im 1. Lehrjahr erwartet die Auszubildenden viel Theorie und praxisnaher Unterricht in einem Schulungsraum, in dem zum Beispiel eine Übungspuppe, Modelle und für die Pflege relevante Utensilien zur Verfügung stehen. Anschließend lernen sie die verschiedenen Stationen kennen, wo die Auszubildenden das Gelernte anwenden können, vor allem die Grundkrankenpflege (Waschen der Patienten, Umbetten, richtiges Lagern) und die Hygienevorschriften. Hier stehen ihnen jederzeit Praxisanleiter, Mentoren und Lehrbeauftragte zur Seite.

Man lernt Verantwortung zu übernehmen, selbstständig zu arbeiten, Tätigkeiten zu planen und auszuwerten. Die Pflege von kranken und hilfebedürftigen Menschen ist gewiss nicht immer leicht, dafür kann man tagtäglich über sich hinauswachsen. Und vor allem die Dankbarkeit der Menschen, denen man geholfen hat, macht diesen Beruf besonders schön.

Wichtig für den Einstieg in einen sozialen Beruf wie dem Gesundheits- und Krankenpfleger ist ein Realschul- oder vergleichbarer Schulabschluss, die physische und psychische Belastbarkeit und nach Möglichkeit ein mindestens 14tägiges Pflegepraktikum oder Freiwilliges Soziales Jahr. Die Noten in den Hauptfächern sollten nicht schlechter als 3 sein. Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger dauert drei Jahre und umfasst mindestens 2.100 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht sowie 2.500 Stunden praktische Ausbildung. Ausbildungsbeginn ist jeweils am 1. September.

Wem Pflege allein nicht genug ist, dem stehen nach der dreijährigen Ausbildung zahlreiche Möglichkeiten zur weiteren Qualifizierung offen, egal ob Spezialisierung oder leitende Funktion. Spannende Bereiche wie Intensiv- und Anästhesiepflege, Palliative Care, Wundmanagement oder weitere Fachspezialisierungen in Funktionsbereichen wie OP-Saal und Endoskopie, aber auch ein anschließendes Studium sind möglich.

Jedes Jahr stellt die Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH etwa 12 Lehrstellen in der Gesundheits- und Krankenpflege zur Verfügung. Daneben ist die Gesellschaft auch Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres und bietet Stellen für den Bundesfreiwilligendienst an. Weitere Informationen rund um die Bewerbung finden Sie hier.

 

Auf den Unterseiten können Sie sich detailliert über die Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in informieren. 

 

Neben dem Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers bilden wir in der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH bzw. in unseren Tochtergesellschaften weitere Berufsbilder aus:

Operationstechnischer Assistent (OTA) (m/w)

Medizinischer Fachangestellter (m/w) in unserem Medizinischen Versorgungszentrum

Altenpfleger (m/w) im Altenpflegeheim Schweikershain bzw. Kurzzeitpflege Rochlitz