Klinik für Innere Medizin

Gastroenterologie, Onkologie, Pulmonologie / Kardiologie und Angiologie / Diabetologie, Rheumatologie, Chirotherapie / Palliativmedizin

 

Leitung:

 

Chefarzt

Herr Dr. med. Manfred Dörne

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie


Klinikanschrift:

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Klinik für Innere Medizin
Hainichener Straße 4 - 6
09648 Mittweida

 

Chefarzt-Sekretariat:

Tel. 03727/99 1260, Fax 03727/99 1210

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Unsere Oberärzte:

Oberärztin Frau Dipl.-Med. Elvira Gnehrich

Fachärztin für Innere Medizin


Oberarzt Herr Dr. med. Ronny Kaden

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie


Oberärztin Frau Dipl.-Med. Annegret Güldner

Fachärztin für Innere Medizin


Oberärztin Frau Dipl.-Med. Silvia Hohmann

Fachärztin für Innere Medizin, Zusatzbez. Palliativmedizin


 

Bereich Gastroenterologie


Profil:

  • Diagnostische und therapeutische Endoskopie des oberen und unteren Verdauungstraktes und des biliopankreatischen Systems (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie, Koloskopie, Endoskopische retrograde Cholangiopankreatikografie ggf. mit interventionellen Maßnahmen)
  • percutane transhepatische Cholangiografie
  • percutane transhepatische Cholangiodrainage
  • Dilatation sowie Plast- und Metallstentimplantation der Gallenwege
  • Bougierungs- und Dilatationsbehandlung von Stenosen (benigne, maligne) im Magen-Darm-Kanal
  • percutane endoskopische Gastrostomie
  • Zystogastrostomie bei Pankreaspseudozysten
  • Behandlung der akuten Magen-Darm-Blutung
  • Ösophagusvarizensklerosierung und -ligatur
  • Fremdkörperextraktion aus Ösophagus, Magen und Darm
  • Applikation unterschiedlicher Ernährungssonden
  • Palliativbehandlung maligner Tumore des oberen und unteren Verdauungstraktes mittels Neodym - YAG-Laser
  • Ösophagus-Lanzeit-pH-Metrie
  • Kapselendoskopie
  • diagnostische Sonografie und Endosonografie
  • interventionelle Sonografie (sonografisch geführte Organpunktionen Leber, Pankreas, Nieren, Nebennieren, Schilddrüse, sonografisch geführte Anlage von Drainagen usw.)
  • gastroenterologische Intensivtherapie

 

Bei Nachweis einer Geschwulsterkrankung im Bereich des Verdauungstraktes erfolgt die Vorstellung und Diskussion des Erkrankungsfalles im Tumorboard des interdisziplinären Bauchzentrums. Hier wird der weitere Versorgungsweg zusammen mit der Abteilung für Viszeralchirurgie, dem radiologischen Zentrum sowie ggf. mit der Pathologie ausführlich besprochen. Unter Berücksichtigung der aktuellen Therapieleitlinien erfolgt schließlich die Festlegung der weiteren Schritte der Tumorbehandlung. Im Übrigen besteht eine enge Anbindung an das Tumorzentrum Chemnitz.

 

Gastroenterologische Versorgung von Adenomen, bestimmten Frühkarzinomen sowie anderer Läsionen des Verdauungstraktes:

Diese Läsionen können durch endoskopische Resektion der Mukosa entfernt werden, so dass dann ein offen-chirurgischer oder laparoskopisch-chirurgischer Eingriff entfällt. Als Verfahren zur Mukosaentfernung werden in Mittweida die endoskopische Mukosaresektion (EMR) sowie die endoskopische Submukosadissektion (ESD) eingesetzt. Bei beiden Verfahren wird zunächst mittels Nadel oder Wasserstrahl ein kissenförmiges Polster zwischen dem im Schleimhautniveau liegenden Tumorprozess und der Muskelschicht von Magen oder Darm erzeugt. Danach wird der betroffene Schleimhautabschnitt entweder mit Elektroschlinge abgetragen (EMR) oder mit speziellen Elektromessern ausgeschnitten.

Bei weit fortgeschrittenen Tumorprozessen der Speiseröhre, des Magens, des Zwölffingerdarmes und des Dickdarmes sowie festgestellter Inoperabilität des Patienten können zur Absicherung der Magen-Darm-Passage überbrückende Metallprothesen eingesetzt werden. Bei Blutungen aus fortgeschrittenen Tumorprozessen können ebenfalls Prothesen helfen, alternativ wird von uns nicht selten eine Laserkoagulation vorgenommen.

 

Gastroenterologische Ermächtigungsambulanz

Tel. 03727/99 1444 bzw. 03727/99 1260

Ermächtigung:

Chefarzt Dr. med. M. Dörne

Dr. med. W. Aisch

 

Ermächtigungsumfang:
  • Konsiliaruntersuchungen im Fachgebiet Innere Medizin einschließlich im Rahmen des Konsils ggf. folgende nowendige genehmigungspflichtige Leistungen:
    • Ultraschalldiagnostik (Schilddrüse, Abdominalorgane, Gefäße des Retroperiton., Mediastinum und Farbduplex-Verfahren)
  • Ösophago-Gastroduodenaler Komplex
  • Prokto-/Rektoskopischer Untersuchungskomplex
  • Dünndarmdiagnostik
  • ultraschallgezielte Organpunktionen (einschließlich lokaler Tumortherapie, lokale Alkoholverödung, Radiofrequenzablation, Pleuradrainage)

 

Kurative Koloskopien sowie ERCP samt interventioneller Maßnahmen werden als ambulante Operationen durchgeführt. Bronchoskopien erfolgen als vorstationäre Leistung.

 


 

Bereich Onkologie


Frau Dr. med. U. Rettelbusch

Tel. 03727/ 99 1338


Herr Chefarzt Dr. med. M. Dörne

Tel. 03727/ 99 1260

 

Profil:

  • Chemotherapie bei Tumorerkrankungen des gesamten Gastrointestinaltraktes, der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Lunge und des Bronchialsystemes
  • Elektrothermische Behandlung und Alkoholverödung von soliden Tumoren der Leber
  • Durchführung der Chemotherapie stationär und im Rahmen der Ermächtigungsambulanz
  • Begleitende Ernährungstherapie enteral und parenteral (Port)
  • Schmerztherapie

Mehr Informationen zur onkologischen Ambulanz

 

Onkologische Ermächtigungsambulanz

Tel. 03727/99 1338

(ambulante onkologische Versorgung von Patienten aus dem Alt-Landkreis Mittweida)

 


 

Bereich Palliativmedizin


Frau Oberärztin Dipl.-Med. Silvia Hohmann

Tel. 03727/ 99 1397

 

Profil:

 

Im Falle der Notwendigkeit palliativ-medizinischer Versorgung verfügt die Innere Abteilung des Krankenhauses Mittweida über sechs palliativ-medizinische Betten. Für die Versorgung der Palliativpatienten stehen zwei Ärzte mit palliativ-medizinischer Zusatzqualifikation, eine Schmerztherapeutin, Physiotherapeuten und speziell geschultes Pflegepersonal zur Verfügung. Der Bau einer eigenständigen Palliativstation wird angestrebt. 

 


 

Bereich Pulmonologie


Herr Chefarzt Dr. med. M. Dörne

Tel. 03727/ 99 1260

 

Profil:

  • Spirometrie
  • Bestimmung des Atemwegswiderstandes
  • Bronchoskopie einschließlich Biopsie und transbronchialer Biopsie, BAL sowie Sondierung peripherer Rundherde und Fremdkörperentfernung

 


 

Kardiologie und Angiologie

 

Oberärztin Frau Dipl.-Med. E. Gnehrich

Tel. 03727/99 1371

 

Profil:

  • EKG und Langzeit-EKG
  • Fahrradergometrie
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • transthorakale und transösophageale Echocardiografie mit allen üblichen Ultraschallverfahren
  • medikamentöse und elektrische (Kardioversion)
  • Therapie von tachycarden Herzrhythmusstörungen
  • Herzschrittmachertherapie (Indikationsstellung, Implantation und Nachsorge)
  • duplexsonografische Untersuchung extracranieller hirnversorgenden Arterien, Extremitätenarterien, abdominelle Gefäße
  • duplexsonografische Untersuchung der venösen Gefäße der Extremitäten, Halsregion und Abdomen
  • kardiologische und angiologische Intensivtherapie

 

Schrittmacherambulanz:

Oberärztin Frau Dipl.-Med. E. Gnehrich

Nachsorge und Programmierung/Umprogrammierung von Herzschrittmachern, unabhängig vom Fabrikat

Ab sofort nur noch Erstkontrollen - nach Vereinbarung

Tel. 03727/99 1282

 


 

Diabetologie, Rheumatologie, Chirotherapie


Profil:

  • Schwerpunktmäßige Behandlung von Typ II Diabetikern einschließlich der Diabeteskomplikationen, insbesondere im Bereich der Füße bei Angiopathie und Neuropathie
  • Stoffwechseleinstellung, insbesondere Neueinstellungen in der Insulintherapie
  • Schulungen durch eine ausgebildete Diabetesassistentin
  • Behandlung von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Behandlung von Patienten mit cerebralen Ischämien durch intensive Physiotherapie nach Bobath