Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters


Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie ist Teil der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH und tätig an den Standorten Mittweida und Riesa.

Unsere Aufgabe in der Krankenversorgung ist es, die Diagnose bei psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen zu stellen und entsprechend ambulant bzw. stationär zu behandeln.

Grundgedanke unserer Arbeit ist das Ineinandergreifen von entwicklungsfördernden, erzieherischen, diagnostischen und psychotherapeutischen Ansätzen. Je nach Erfordernis kombinieren wir tiefenpsychologische, familientherapeutische oder verhaltenstherapeutische Elemente in ein Gesamtkonzept, was als wichtigen Bestandteil auch immer vielfältige pädagogisch-pflegerische Maßnahmen und die Beratung und Kooperation mit den Eltern enthält. Wir sind davon überzeugt, dass Therapie nur dann erfolgreich sein kann, wenn sie den Entwicklungsprozess der Kinder und Jugendlichen unterstützt. Um dies in der Praxis erfolgreich umzusetzen, konzentrieren wir uns darauf, zu Arbeitsformen zusammenzufinden, die stark dem Teamgedanken verpflichtet sind. Zudem besteht eine enge Zusammenarbeit und Vernetzung mit niedergelassenen Ärzten, Psychotherapeuten, Jugendämtern, Beratungsstellen und Schulen.

 


Aktueller Hinweis:

Wir freuen uns sehr, dass wir ab dem 10.04.2017 wieder eine vollstationäre Versorgung am Mittweidaer Standort anbieten können. Außerdem wird die tagesklinische Versorgung unverändert fortgeführt. Die kommissarische Leitung der Klinik übernimmt ab sofort Herr Oberarzt Dr. med. Marc-Dennis Schulz.


 

 

Detaillierte Informationen finden Sie auf folgenden Unterseiten:

 

Allgemeines (Kontakt, Anmeldung, Struktur etc.)

Kindertherapiestation

Familientherapiestation in Mittweida

Krisenstation

Jugendtherapiestation

Psychiatrische Institutsambulanz

Tagesklinik Riesa

Therapien und Klinikschule

Fördervereine