Besucherregelungen im Klinikum Mittweida (gültig ab 01.10.2022)

Gemäß der aktuellen Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 und auf Basis des Hygienekonzepts der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH sowie auf Basis des aktuellen Infektionsgeschehens im Landkreis Mittelsachsen gelten folgende Besucherregelungen:

 

  • Besuche sind ohne Voranmeldung unter folgenden Voraussetzungen möglich (gilt nicht für Personen bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres):
    • Nachweis eines tagaktuellen negativen Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden), welcher durch eine fachkundige Person (z.B. Apotheke, Testzentrum) erbracht wurde. Eine Bescheinigung zur Berechtigung eines kostenlosen Bürgertests wird durch das Krankenhaus ausgestellt.
    • oder: Nachweis eines aktuellen negativen PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden)
    • Zur Identifikation sind die angegebenen persönlichen Daten auf den erforderlichen Nachweisen mit einem Ausweisdokument abzugleichen.

 

  • Folgende Regelungen gelten für Besucher:
    • Besuche sind in der Zeit von 14:00 – 17:00 Uhr möglich.
    • Der Besuch ist auf eine Person pro Patient und Tag und auf die Dauer von einer Stunde zu beschränken.
    • Besucher dürfen keine Erkältungssymptome aufweisen.
    • Gegen den Besucher darf keine Quarantäneverordnung vorliegen.
    • Der Besucher trägt während der gesamten Aufenthaltszeit in der Klinik eine FFP2-Maske – FFP2-Maskenpflicht
    • Der Besucher führt eine hygienische Händedesinfektion bei Betreten der Klinik durch.
    • Die Händehygiene sowie Husten- und Niesregeln sind einzuhalten.

 

  • Bei Abholung der Patienten ist kein Nachweis erforderlich. Auch hier besteht FFP2-Maskenpflicht.

 

  • Für Begleitpersonen im Kreißsaal oder auf der Kinderstation ist eine Mitaufnahme mit Testung möglich. Es ist eine erneute Testung erforderlich, wenn die Klinik zwischenzeitlich verlassen wurde.

 

  • Für Begleitpersonen von Patienten, die eine ambulante Leistungen in Anspruch nehmen (Radiologie, Funktionsabteilung), gilt keine Zutrittsbeschränkung. Auch für Begleitpersonen gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske während der gesamten Aufenthaltszeit in der Klinik.

 

  • Lieferfirmen / Kurierdienste: Wenn kein tagesaktueller Negativtest vorhanden ist, dann erfolgt die Abgabe an der Pforte und kann dort vom Empfänger abgeholt werden.

 

  • Der Besuch von im Sterben liegenden Patienten ist auch positiv getesteten Personen nach Rücksprache mit der Station möglich.

 


 

Corona-Schutzimpfungen in den MVZ-Praxen:

In folgenden MVZ-Praxen finden Impfungen statt:

Hausarztpraxen:

  • Herr Dr. med. Rene Pfarr in Ottendorf
  • Frau Dr. med. Uta Fleischer in Mittweida
  • Herr Falk Kolbe in Mittweida
  • Frau Dr-medic. Adela Seidel in Hartha
  • Frau Dr. med. Kerstin Stoll in Frankenberg
  • Frau Iliana Dyankova in Rochlitz
  • Frau Dr. med. Ulrike Roscher (in der Hausarztpraxis von Frau Zokae Mahjoub) in Flöha
  • Frau Jana Berg in Oederan

sowie in der Kinderarztpraxis Frau Elvira Hoffmann in Mittweida (für Jugendliche ab 12 Jahren entsprechend der Empfehlung der STIKO)

Um Wartezeiten zu vermeiden und die Impfstoffe entsprechend des tatsächlichen Bedarfs bereitstellen zu können, wird weiterhin um Terminvereinbarungen gebeten.

Mehr Informationen zur Corona-Schutzimpfung im MVZ finden Sie hier.

Die Impfstelle am Klinikum Mittweida (Gabelsberger Straße) ist ab April nicht mehr besetzt.

 


 

Besuchsregelungen im Altenpflegeheim Schweikershain bzw. in der Kurzzeitpflege Kriebethal:

Zu den aktuellen Besuchseinschränkungen in den Einrichtungen des Altenpflegeheims Schweikershain und der Kurzzeitpflege Rochlitz (bzw. Kriebethal) finden Sie weitere Informationen auf der Website:
www.altenpflegeheim-schweikershain.de

image_pdfimage_print
Copyright © 2017 - Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.