Corona-News

Sehr geehrte Angehörige und Besucher,

ab sofort gelten im Klinikum Mittweida folgende Besuchsregeln:

  • Pro Patient und Tag ist ein Besucher gestattet.
  • Die Dauer des Besuchs ist auf eine Stunde zu beschränken.
  • Besuche sind täglich ausschließlich zwischen 14:00 und 18:00 Uhr möglich.
  • Besuche auf der Intensivstation sind nur nach vorheriger telefonischer Rücksprache möglich.
  • Der Besucher meldet sich bei Ankunft an der Pforte und übergibt die Besuchereinwilligung.
  • Besucher dürfen keine Symptome, die auf COVID-19 hinweisen (Fieber, Schüttelfrost, Kopf-, Hals-, Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit, Schnupfen, trockener Husten, neu aufgetretene Atemnot, Durchfall, Geruchs-/Geschmacksstörungen), aufweisen.
  • Gegen den Besucher darf keine Quarantäneverordnung vorliegen.
  • Es ist während der gesamten Aufenthaltszeit in der Klinik ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Der Besucher führt eine hygienische Händedesinfektion bei Betreten der Klinik durch.
  • Die Händehygiene sowie Husten- und Niesregeln sind einzuhalten.
  • Es ist auf den Mindestabstand von 1,5m während der gesamten Aufenthaltszeit zu achten.
  • Der Besuch des Parks ist gestattet (bei schönem Wetter ist der Imbiss geöffnet).

Trotz aller vorsorglichen Maßnahmen und Hygieneregeln kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein Besucher während des Aufenthaltes in der Klinik Kontakt zu SARS-CoV-2 infizierten Patienten oder unerkannt SARS-CoV-2 infiziertem Personal hat.
Gemäß der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung) vom 03.06.2020 und auf Basis des Hygienekonzepts der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH sind wir verpflichtet, die Anzahl der Besucher sowie den zeitlichen Umfang des Besuchs zu beschränken und die Nachverfolgbarkeit eventueller Infektionsketten zu gewährleisten. Daher ist jeder Besucher verpflichtet, bei Ankunft in der Klinik an der Pforte eine entsprechende Einwilligungserklärung abzugeben. In dieser bestätigt der Besucher außerdem, dass neben den oben stehenden Kriterien in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu Corona-Erkrankten oder in Quarantäne stehenden Menschen hatte.

 


 

Maskenpflicht:

Im gesamten Verbund der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH gilt eine Maskenpflicht (Klinik, MVZs, Altenpflegeheim und Kurzzeitpflege). Im Klinikum Mittweida betrifft dies insbesondere Patienten der Notfallambulanz, Funktionsabteilung und Physiotherapie – aber auch Lieferanten und Mitarbeiter von Firmen – sowie Patienten der Radiologischen Gemeinschaftspraxis, die im Klinikum ansässig ist. Die Patienten sind aufgefordert, ihre persönliche Mund-Nasen-Bedeckung zu verwenden. Notfallpatienten erhalten direkt bei der Anmeldung eine Mund-Nasen-Bedeckung, die im Anschluss an die medizinische Versorgung wieder abgegeben wird.

 


 

Corona-Ambulanz:

Die Corona-Spezialambulanz am Klinikstandort Mittweida hat ihre Tätigkeit eingestellt.

Testungen, insbesondere solche ohne klinische Indikation (symptomfreie Personen) können wieder über die Hausarztpraxen, auch in den Praxen unserer MVZs, vorgenommen werden. Aus Infektionsschutzgründen ist es weiterhin notwendig, sich dafür vorab in den Praxen telefonisch anzumelden.

 


 

Weitere Corona-Informationen:

Die Betreuung von Schwangeren ist auch weiterhin gesichert. Zur Geburt darf der Partner selbstverständlich mit dabei sein. Für Fragen rund um die Anmeldung zur Geburt nutzen Sie gern unsere Hotline unter Tel. +49 3727 99 1121+49 3727 99 1121.

Ab Montag, 15.06.2020, starten wir wieder mit unseren wöchentlichen Informationsabenden der Geburtshilfe. Für eine bessere Planung und zur Wahrung der Hygiene- und Abstandsregeln bitten wir um telefonische Voranmeldung unter Tel. +49 3727 99 1121, da wir die Teilnehmerzahl begrenzen bzw. ggf. mehrere Durchgänge anbieten werden. Der Eltern-Informationsabend findet jeden Montag um 18 Uhr statt. Dabei besteht die Möglichkeit, den Geburtensaal und die Station zu besichtigen und mit Hebammen, Schwestern und Ärzten ins Gespräch zu kommen. Treffpunkt ist vor dem Geburtensaal im 1. Obergeschoss.

Hier können Sie sich das Formular COVID-19 Besucherinformation und -einwilligung schon vor Ihrer Teilnahme am Info-Abend im Klinikum Mittweida ausdrucken und ausfüllen.

In unseren Pflegeeinrichtungen in Schweikershain und Rochlitz sind Besuche sowie die Aufnahme aus der Häuslichkeit inzwischen unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen wieder möglich.

Die Cafeteria des Krankenhauses bleibt vorerst weiterhin geschlossen, bei schönem Wetter öffnen wir nachmittags unseren Imbiss im Patientengarten.

Öffentliche Veranstaltungen wie Patientenforen entfallen voraussichtlich bis Ende August 2020.

Unsere MVZ-Praxen sind geöffnet. Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise.

Inzwischen lässt es die aktuelle Entwicklung zu, unsere Krankenhauskapazitäten auch wieder für planbare Operationen und Behandlungen zu nutzen. Entsprechend der Empfehlung des Bundesgesundheitsministeriums kehren wir im Klinikum Mittweida daher im Monat Mai schrittweise zum Regelbetrieb zurück. Wir halten jedoch auch weiterhin unsere Isolierstation sowie einen Teil unserer Intensivkapazitäten für COVID-19-Patienten vor.

Um das Risiko einer nosokomialen Verbreitung von SARS-CoV-2 so gering wie möglich zu halten, richten wir uns streng nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Darüber hinaus wird im Moment, neben der ausführlichen Anamnese auf typische Symptome, jeder Patient bei der Aufnahme zur OP bzw. einen Tag vor der geplanten Operation auf SARS-CoV-2 getestet.

Wir tun alles dafür, trotz dieser besonderen Situation unserer Aufgabe als Grund- und Regelversorger in der Region weiterhin gerecht zu werden.

Ihre Krankenhausleitung