Lokales TraumaZentrum DGU®

Lokales TraumaZentrum der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU®)

Das Krankenhaus Mittweida ist seit 2016 als zertifiziertes Lokales TraumaZentrum der DGU® Teil eines strukturierten und flächendeckenden Verbundes von qualifizierten Kliniken in Deutschland zur adäquaten Schwerverletztenversorgung nach den Vorgaben des Projekts TraumaNetzwerk der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU). Das Zertifikat bescheinigt dem Krankenhaus die qualitativ hochwertige Versorgung von Schwerverletzten.

Damit wird die enge Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Zentraler Notaufnahme, Intensivmedizin und Unfallchirurgie bei der Versorgung dieser komplizierten Verletzungen bestätigt. In regelmäßigen Abständen aller drei Jahre wird die Versorgungsqualität nach festen Vorgaben überprüft, wobei alle daran beteiligten Schwestern, Pfleger und Ärzte ihre hohe Bereitschaft und ihr fachliches Wissen unter Beweis stellen. Dabei wird explizit überprüft, wie schnell und fachlich korrekt die Versorgung im Schockraum, die Diagnostik im CT sowie die Weiterbehandlung auf der Intensivstation bzw. im OP-Saal durchgeführt wird.

 


 

Leitung & Kontakt:

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie
Hainichener Straße 4-6
09648 Mittweida

Chefarzt Dr. med. Erik Hauffe
Facharzt für Chirurgie / SP Spezielle Unfallchirurgie / ZB Notfallmedizin / D-Arzt
Leiter TraumaZentrum

Oberarzt Carsten Naß
Facharzt für Chirurgie, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
Koordinator TraumaZentrum

Tel.: +49 3727 99 1701+49 3727 99 1701
Fax: +49 3727 99 1704
Email: unfallchirurgie@lmkgmbh.de